Iimori - Japanische Patisserie in Frankfurt


Heute habe ich mal ein Abstecher zu der Japanischen Patisserie Iimori nach Frankfurt gemacht. Das Ambiente dieses Ladens ist wirklich sehr hübsch und lädt zum hinsetzen ein. Antike Möbel und Tapeten zieren den Raum. Richtig süß gemacht. Man kommt sich irgendwie wie in einer kleinen Puppenstube vor.
Der Laden wirkt von außen gar nicht so groß, ist es aber doch. Unten befindet sich die große Theke mit dem ganzen Kuchen, Torten und anderen japanischen Snacks. Außerdem befinden sich im Eingangsbereich sowie weiter hinten im Laden einige Sitzplätze. In der zweiten Etage befinden sich weitere Sitzplätze sowie das Restaurant. Leider hatte ich aufgrund des großen Ansturms und Uhrzeit nicht wirklich eine Chance dort einen Platz zu bekommen. Deshalb habe ich mir dann ein paar Sachen mitgenommen ;)

Die Preise sind etwas gehobener, aber das bin ich von Frankfurt eh schon gewohnt. Neben kleinen Geschenkideen kann man sich natürlich auch zwischen verschiedenen Kuchen, Gebäck, Torten, Desserts und kleinen japanischen Gerichten entscheiden.
So kostet z.B. ein Stück Torte 3,40 € oder ein kleiner Macaron 1,10 € das Stück. Wieviel die unterschiedlichen Kaffeevariationen, Matcha Latte oder Teesorten dort gekostet haben, konnte ich auf die Schnelle nicht blicken. Werde ich aber beim nächsten mal nachholen.

Das Personal fand ich ok. Man wurde nett und schnell bedient. Bestimmt nicht einfach, wenn man so einen großen Ansturm bewältigen muss ;D

Adresse:
Iimori Patisserie
Braubachstr. 24 (nähe Römer)
60311 Frankfurt
Öffnungszeiten: Mo-Sa 9-19 Uhr und So 10-19 Uhr
Homepage: www.iimori.de


Dieses Foto habe ich Nachmittags beim vorbeigehen an der Zweigstelle Iimori Deli gemacht. Dort hatten sie in der Schaufensterauslage nur einen Bruchteil an Backwaren ausgestellt die man in der Hauptfiliale bekommt.


Aufgrund das ich keinen Sitzplatz bekommen habe, hatte ich mich dann gegen ein Stück Torte zum mitnehmen entschieden und lieber ein Choco Cornet, einen normalen Melonpan und einen Matcha-Melonpan für je 1,80 € mitgenommen.

Ich fand beide Melonpan sehr lecker, die äußere Kruste war sehr knusprig und das innere schön weich. Allerdings fand ich sie etwas zu süß.
Der Hefeteig vom Choco Cornet war super locker und die Cremefüllung sehr, sehr lecker. Davon hätte ich glatt noch einen essen können ^-^

Fazit: Der Laden gefällt mir sehr gut und es zieht mich immer wieder dort hin. Die Preise könnten teilweise etwas günstiger sein, aber gutes Handwerk hat wohl auch seinen Preis!

Read more...

"Issen" Japanische Spezialitäten in Frankfurt


Nachdem Ty und ich an diesem Tag schon den Frankfurter Weihnachtsmarkt, verschiedene Geschäfte und einige Asia-Läden abgeklappert haben, sind wir dann richtig hungrig geworden. War ja mittlerweile auch schon nach 14 Uhr ;)

Auf einer Empfehlung von Ty, die letzte Woche schon in dem erst neu eröffneten japanischen Lokal "Issen" essen war und es dort sehr lecker fand, machten wir uns auf den Weg dorthin.

Das Restaurant Issen findet ihr in der Schäfergasse 30 (Nähe Zeil) in 60313 Frankfurt
Öffnungszeiten: Mo-So 11:30h-15:00h u. 17:30h-24:00h
Hier geht's zur Homepage.

Das Ambiente dort ist sehr japanisch mit viel Lack und Holz, angenehm beleuchtet und ohne viel Kitsch. Mir persönlich gefällt es dort sehr gut und man bekommt ein bisschen das Gefühl in Japan zu sein.

Angeboten werden insbesondere viele Ramen-Gerichte und viele bekannte andere japanische Gerichte. Die Nudeln werden selbst hergestellt was die Qualität spürbar erhöht. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut. Fast alle Hauptgerichte unter 10€ und für Studenten gibt es einen Sonderpreis!
So hat Ty z.B. für ihre Miso-Butter-Ramen nur 5€ (Studentenpreis) statt 8,90€ gezahlt. Und ich hatte mich für ein Menü mit Gyōza als Vorspeise und Curry Ramen als Hauptspeise für 10€ (Normalpreis) entschieden. Die Portionen sind reichlich und wir waren danach beide pappsatt ;D
Was uns auch gut gefallen hat, das man gleich zur Begrüßung und über den ganzen Restaurantbesuch Grünen Tee eingeschenkt bzw. nachgeschenkt bekommen hat. Superlecker und man spart sich das Zusatzgetränk!

Das Personal war sehr freundlich und aufmerksam. Es ist noch nicht so überlaufen und man bekommt noch gut einen Platz. Aber das Restaurant gibt es ja auch noch nicht so lange.

Fazit: Insgesamt schöner kleiner Laden mit guter Küche, gemütlicher Atmosphäre und guten Preisen.  Auch als Bar zum Kaffeetrinken oder für Drinks sehr zu empfehlen. Die Lage ist ebenfalls Top. Werde dort bestimmt noch öfter hingehen und andere Gerichte ausprobieren ^^

Update 21.02.2013:
Das Restaurant gibt es leider nicht mehr. Ein neues Asia-Restaurant namens Shiso ist nun dort eingezogen.

Read more...

Yuan Fa Asia Markt in Frankfurt


Heute war ich wieder in Frankfurt unterwegs um meinen Vorrat aufzustocken. Gerne fahre ich hierzu zum Yuan Fa Asia Markt der in der nähe vom Frankfurter Hauptbahnhof ist. Er hat ein großes Sortiment mit asiatischen Lebensmitteln aus China, Japan, Thailand, Vietnam usw., etwas chinesisches Porzellan, Geschenkartikeln, Zeitschriften, Kochbüchern, Küchenutensilien und was ich besonders toll finde, eine große Obst- und Gemüseabteilung mit frischen und wirklich ausgefallenen und seltenen Sorten die man in sonst keinem anderen Asia-Laden in Frankfurt findet. Außerdem haben sie auch frische Nudeln. Dort bekommt man wirklich "fast" alles.
Was ich allerdings etwas störend finde, sind die schmalen Gänge. Wenn der Laden mal voll Leute ist, kommt man kaum noch durch. Ansonsten ist er preislich wirklich Top und nicht überteuert. Durch die Zentrale Lage (nähe Hauptbahnhof) ist er auch sehr gut zu erreichen. Auf alle Fälle ein Besuch wert wenn ihr mal wieder in Frankfurt unterwegs sein solltet.

Der Yuan Fa Asia Markt liegt in der Kaiserstr. 53, 60329 Frankfurt
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10 - 19:30 Uhr und Sa 10 - 19 Uhr

Wie ich auf der Homepage gesehen habe, gibt es auch noch eine Filiale in Mainz und Wiesbaden. Außerdem haben sie auch einen Online-Shop. Das Sortiment im Laden ist allerdings um einiges größer.

Nachtrag:
Es gibt nun auch eine neue Filiale von Yuan Fa Asia Markt in der Fahrgasse 90, 60311 Frankfurt
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10 - 19:30 Uhr und Sa 10 - 19 Uhr

Das finde ich sehr praktisch, da sich in dieser Straße noch zwei andere Asia-Läden und ein Laden mit asiatischem Geschirr befindet.

Read more...

Chieko Yamamoto zu Gast auf Hanauer Künstler- weihnachtsmarkt 2010


Gestern war ich auf dem Hanauer Weihnachtsmarkt unterwegs. Ich hatte letzte Woche in der Zeitung gelesen, das Chieko Yamamoto eine bekannte japanische Papierkünstlerin aus Hanaus Partnerstadt Tottori vom 26.11.10 - 02.12.10 zu Gast auf dem Hanauer Künstlerweihnachtsmarkt ist und dort einige selbstgemachte traditionelle Kunstwerke ausstellt und auch verkauft. Auch konnte man ihr bei der Fertigung von Puppen aus Japanpapier zuschauen und auch zusammen mit ihr basteln.

Frau Yamamoto ist 70 und beschäftigt sich mittlerweile 30 Jahre mit der Papierkunst. Ihre Kunstwerke sind nicht nur in Tottori, sondern auch in ganz Japan und sogar auch über die Landesgranze hinaus sehr beliebt.
So sind ihre Werke z.B. in den Museen der Präfektur Tottori ausgestellt. Aber auch auf der "Internationalen Tourismus Expo 99" in Sokcho (Südkorea) wurde ein Diorama von ihr gezeigt. Und in Deutschland kann man im Hessischen Puppenmuseum dauerhaft ein Diorama von ihr bewundern (dieses werde ich mir auch noch mal anschauen).

In Deutschland gab es bis jetzt zwei Ausstellungen von ihr zu sehen: 1997 im Hessischen Puppenmuseum und 2003 im Eko-Haus in Düsseldorf.
Im Februar 2011 wird es dann wieder eine größere Ausstellung im Hanauer Puppenmuseum von ihr zu bewundern geben.

Hier könnt ihr übrigens noch ein Interview (auf Seite 16) mit Frau Yamamoto lesen, darin erzählt sie wie sie auf dieses Handwerk kam und wo sie es erlernt hat.

Ihre Kunstwerke fertigt sie aus Inshu Washi (Japanpapier aus der Präfektur Tottori), Chiyogami (handbedrucktes buntes Japanpapier), Chirimen (Seidenkrepp das für die Herstellung von Kimono verwendet wird). Ein Teil ihrer Werke könnt ihr unten auf den Fotos sehen.



Hier seht ihr verschiedene Sachen aus Chirimen-Stoff wie Bälle, verschiedene Figuren und Anhänger.




Und hier seht ihr verschiedene Puppen aus hochwertigem Japanpapier (Washi). Außerdem gab es auch noch gemalte Bilder, Wandschmuck, Hüte und noch mehr traditionelle Sachen.

Natürlich konnte ich mich nicht beherrschen und habe mir ein paar Sachen mitgenommen XD. Vieles war allerdings schon reserviert und verkauft und stand nur noch zum anschauen dort. Aber ein  paar schöne Sachen hab ich noch gefunden. Diese stelle ich euch dann im nächsten Post vor. Ihr dürft gespannt sein *_*


Für eine noch größere Darstellung klickt einfach auf eins der Bilder :)

Read more...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP