White Taiyaki / 白鯛焼き


Since I've my Taiyaki iron, I make also often at the weekend Taiyaki for my family and for my daughter her friends. Especially by children, the "fish-shaped waffles" are very popular. But I fill the Taiyaki not always with Anko, because the other kids don't like it. Then I fill them with nutella or chocolate pieces or jam. But even a filling of cheese or sausage is very popular. When you make the Taiyaki with a savory filling, then you should not make the dough so sweet.

Here, I already baked the Taiyaki in the golden brown version. There you will find a detailed description with pictures to make the Taiyaki.

I have already made very good experience with the gold-brown version, so I also wanted to try the white Taiyaki. The recipe I found at Cookpad. The difference between the two recipes is mainly that you used for the white Taiyaki tapioca flour instead of regular wheat flour. They look although colorless and thus not finished baked, but the dough is really finished baked and becomes inside very soft and fluffy. There is also white Taiyaki from rice flour, which have then a mochi-like consistency, but this I will try at the next opportunity.

In this recipe are used 50ml of milk, but this you can replace without problems by water. Then the Taiyaki are also suitable for lactose intolerant people and vegans.

Recipe for 3 white Taiyaki:
  • 100g tapioca flour
  • 50g wheat flour
  • 20g sugar
  • 5g baking powder
  • a pinch of salt
  • 80ml water
  • 50ml milk
  • anko or a filling of your choice
1. Mix in a bowl all ingredients with a mixer to a liquid dough.

2. Heat the Taiyaki-iron at medium heat (not to hot!), brush the iron with some oil and fill the lower mold completely with batter.

3. When the dough get a bit solidify, spread some of the filling in the center on the dough.

4. Pour over the filling immediately some of the dough and close the iron. Turn the iron and bake for 1-2 minutes over medium heat on this side. Turn the iron from time to time until the Taiyaki are ready-baked.

5. Remove the finished Taiyaki from the mould and cut the edge with a knife. Serve the Taiyaki warm or cold.
______________________________________________________________________________________

Seit dem ich mein Taiyaki-Eisen habe, bereite ich am Wochenende öfters auch Taiyaki für meine Familie und die Freunde meiner Tochter zu. Gerade bei Kindern kommen die "Waffeln in Fischform" sehr gut an. Ich fülle sie dann aber nicht immer mit Anko, da die anderen Kinder dies nicht so gerne mögen. Dann fülle ich sie mit Nutella oder Schokoladenstückchen, Marmelade oder auch eine Füllung aus Käse oder Wurst kommt sehr gut an. Bei herzhaften Füllungen sollte man den Teig dann aber nicht so süß machen.

Hier habe ich die Taiyaki ja bereits schon mal in der goldbraunen Version gebacken. Dort findet ihr auch eine detalliertere Beschreibung mit Bildern zur Herstellung der Taiyaki.

Da ich mit der goldbraunen Version schon sehr gute Erfahrungen gemacht habe, wollte ich nun auch mal die weiße Taiyaki ausprobieren. Das Rezept hierzu habe ich bei Cookpad gefunden. Der Unterschied zwischen beiden Rezepten ist nur das man für die weißen Taiyaki hauptsächlich Tapiokamehl statt normales Weizenmehl verwendet. Sie sehen zwar dadurch etwas farblos und nicht fertig gebacken aus, der Teig ist aber wirklich fertig gebacken und ist im inneren schön weich und fluffig geworden.
Es gibt auch noch weiße Taiyaki aus Reismehl, die dann eine Mochi ähnliche Konsistenz haben sollen, dieses werde ich aber bei Gelegenheit dann noch mal ausprobieren.

In diesem Rezept werden ja 50ml Milch verwendet, dieses kann man aber auch ohne Probleme durch Wasser ersetzen. Dann sind die Taiyaki auch für laktoseintolerante Menschen und Veganer geeignet.

Rezept für 3 weiße Taiyaki:
  • 100g Tapiokamehl
  • 50g Weißenmehl
  • 20g Zucker
  • 5g Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 80ml Wasser
  • 50ml Milch
  • Anko oder Füllung nach Wahl
1. Für den Teig in einer Schüssel alle Zutaten mit einem Mixer zu einem flüssigen Teig rühren.

2. Das Taiyaki-Eisen auf mittlerer Hitze erwärmen (nicht zu heiß!) und mit etwas Öl einpinseln und die unteren Mulden  komplett mit Teig füllen.

3. Wenn der Teig etwas gestockt ist, mittig etwas von der Füllung auf dem Teig verteilen. 

4. Die Füllung sofort mit etwas Teig übergießen und das Eisen schließen. Das Eisen umdrehen und für 1-2 Minuten bei mittlerer Hitze auf dieser Seite backen. Das Eisen immer mal wieder wenden bis die Taiyaki fertig gebacken sind.

5. Die fertigen Taiyaki aus der Form lösen und den Teigrand mit einem Messer abschneiden. Die Taiyaki warm oder kalt servieren.

fryda  – (February 27, 2012 at 5:03 PM)  

mochi-taiyaki? cool, bin gespannt^^

haben die taiyaki durch das tapiokamehl einen anderen geschmack?

charsiubau (Bento-Mania)  – (February 28, 2012 at 9:17 AM)  

Die Taiyaki sehen gut aus. Werde ich auch mal ausprobieren, zwar habe ich kein Taiyaki-Eisen, aber ich versuche es mal mit einer Improvisation ;)

Mokiko (Bohnenhase)  – (February 28, 2012 at 3:20 PM)  

@ fryda: Ja, der Geschmack ist ein wenig anders als wenn man sie komplett mit Weizenmehl machen würde. Ich habe keine Ahnung wie man den Geschmack beschreiben könnte, aber es ist wirklich nur sehr dezent.

@ charsiubau: Dank dir :D Da bin ich mal auf deine improvisierten Taiyaki gespannt ;)

Dreena M. Tischler  – (March 2, 2012 at 1:34 AM)  

I have awarded you the Liebster Blog Award. You are under no obligation to do anything. You can read more about it at:

http://brightlove-livinglargeinabigfamily.blogspot.com/2012/03/my-first-blog-award.html

Anonymous –   – (March 30, 2012 at 6:06 PM)  

Hi.. Could you also kindly share the recipe for the mochi like taiyaki? Thanks!

Sharon

Mokiko  – (April 2, 2012 at 3:04 PM)  

Hi Sharon, thanks for your comment.

When I find a good recipe I'll post the recipe for mochi taiyaki. Please be patient :)

Shirley Wong  – (June 7, 2012 at 5:04 AM)  

thanks for this!!! After trying white taiyaki in Japan, I am been wishing to make my own using my taiyaki iron mold. Yeay :) Will try this soon, looks sooooooo nice!

Mokiko (Bohnenhase)  – (June 8, 2012 at 11:55 AM)  

You are welcome, Shirley Wong :)
I hope that they taste you as good as in Japan.

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP