Hiyajiru / 冷や汁


Hiyajiru it is a cold soup which is very refreshing on hot days. It is based on a broth of shiromiso (white miso) or mugimiso (miso with a larger share of barley), dashi, and sesame. This soup contains  mostly grilled or dried fish, cucumber, tofu, myoga and shiso. Originally, the soup comes from the prefecture Miyazaki, but now there are also in other regions of Japan.

As fish it will usually used Horse Mackrel. However, I have no idea whether these fish often get here. Alternatively, you can replace it with other fish like normal mackerel, trout, tuna or salmon.

This dish is garnished often with myoga. Myoga are pickled flower buds of the ginger family. They are often used to garnish soups and sunomono (with vinegar flavored seafood or vegetables). Unfortunately I don't get myoga in my Asian market, so I had omitted it completely. More about myoga you can read on Shizuoka Gourmet.

I must honestly say that I was a bit skeptical when I first read "cold soup", but I must say that I found all components taste really good. But anyone who don't like to eat this soup cold, can make the broth warm, too.

This recipe based on Ajinomoto.

Recipe for 4 persons:
  • 1 tbsp instant dashi
  • 50g mugimiso or shiromiso
  • fish at will
  • 10g bright sesame
  • 500ml cold water
  • 1 cucumber
  • 3 spring onions
  • 140g silken tofu
  • optional 3 leaves green shiso (perilla)
  • optional myoga
  • 4 cups cooked rice
1. Cook the rice. Fry the fish with a bit oil in a pan and pull to desired size.

2. For the broth pour the water in a bowl dissolve miso and dashi in it.

3. Grind in a mortar the sesame seeds and add finely to the cold broth.

4. Wash the cucumber, peel it if necessary and cut into thin slices. Cut the spring onions into thin rings. Cut the tofu into bite-size pieces. Cut shiso into thin strips.

5. Now add the cucumber, spring onions, tofu and fish to the broth and garnish with shiso and myoga. Serve with a bowl rice.
_____________________________________________________________________________________

Bei Hiyajiru handelt es sich um eine kalte Suppe die sehr erfrischend an heißen Tagen ist. Sie basiert auf einer Brühe aus Shiro Miso (helles Miso) oder Mugi Miso (Miso mit Gestenanteil), Dashi und Sesam. Als Suppeneinlage enthält sie meist noch gegrillten oder getrockneten Fisch, Gurke, Tofu, Myoga und Shiso. Ursprünglich kommt die Suppe aus der Präfektur Miyazaki, gibt es mittlerweile aber auch in anderen Regionen Japans.

Bei dem Fisch wird hier meist Horse Mackrel (bei uns auch besser bekannt als Stöcker oder Bastardmakrele) verwendet. Ich habe allerdings keine Ahnung ob man diesen Fisch häufig hier bekommt. Ersatzweise könnt ihr diesen Fisch aber auch durch normale Makrele, Forelle, Thunfisch oder wie ich durch Lachs ersetzen.

Dieses Gericht wird häufig mit Myoga garniert. Myoga sind in Essig eingelegte Blütenknospen die zur Familie der Ingwer gehören. Sie werden häufig zur Garnierung von Suppen und Sunomono (mit Essig gewürzte Meeresfrüchte oder Gemüse) verwendet. Leider konnte ich bis jetzt in meinem Asia-Markt noch kein Myoga bekommen, deshalb habe ich es einfach ganz weggelassen. Mehr über Myoga könnt ihr auch auf Shizuoka Gourmet erfahren.

Ich muss ehrlich gestehen, das ich Anfangs recht skeptisch war als ich "kalte Suppe" gelesen habe, aber ich muss sagen das sie mir insgesamt mit den ganzen Komponenten wirklich gut geschmeckt hat. Wer diese Suppe allerdings nicht kalt essen mag kann sich die Brühe auch warm machen.

Als Grundlage diente das Rezept von Ajinomoto.

Rezept für 4 Personen:
  • 1 EL Instant Dashi
  • 50g Mugi Miso oder Shiro Miso
  • Fisch nach Belieben
  • 10g heller Sesam
  • 500ml kaltes Wasser
  • 1 Gurke
  • 3 Frühlingszwiebel
  • 140g Baumwolltofu
  • optional 3 Blätter grüner Shiso (Perilla)
  • optional Myoga
  • 4 Schälchen gekochter Reis
1. Reis kochen. Den Fisch mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten und in gewünschte Größe zupfen.

2. Für die Brühe das Wasser in eine Schüssel gießen und das Miso und Dashi darin auflösen.

3. In einem Mörser das Sesam fein zerreiben und mit zur kalten Brühe geben. 

4. Gurke waschen, evtl. schälen und in dünne Scheiben schneiden. Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden. Tofu in mundgerechte Stücke schneiden. Shiso in dünne Streifen schneiden.

5. Nun Gurke, Frühlingszwiebel, Tofu und Fisch in die Brühe geben und mit Shiso und Myoga garnieren. Mit einem Schälchen Reis servieren.

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP