Sakuraan / 桜あん


In the course of my Shironan production, I've made in following Sakuraan, because I could get cherry leaves from a nice friend. Sakuraan is just in the spring time a popular filling for various Japanese sweets and baked goods. For the rose paste will Shiroan simply mixed with a bit red food coloring and pickled, chopped cherry leaves. Who does not like the cherry leaves, can omit it. The recipe I have also from Cookpad.

First I colored the paste with the normal liquid red food coloring (water based) which you get in any supermarket. Unfortunately, this does not work very well. It simply wouldn't get rose. Fortunately, I had red oil based food coloring at home. This will used for example, to color white chocolate. With this food coloring it worked without problems. A small disadvantage is that you can get it maybe only in very large German supermarkets. I had ordered my oil-based food coloring some time in a online shop.

For 100g you need:
1. First, put the cherry leafs in a glass with water. Then cut the stalks with approaches from the leaves. Finally chop the leaves.

2. Heat in a pot the Shiroan with 1/2 teaspoon water over low heat. Add under stirring drop by drop the red food coloring until you have reached the desired color.

3. Finally mix the chopped cherry leaves with the pink paste.

_____________________________________________________________________________________

Im Zuge meiner Shironan Herstellung habe ich auch gleich noch Sakuraan hergestellt, da ich von einer lieben Freundin noch eingelegte Kirschblätter ergattern konnte. Sakuraan ist gerade im Frühling eine sehr beliebte Füllung für verschiedene japanische Süßigkeiten und Backwaren.
Für die rosa Paste wird Shiroan einfach noch mit etwas roter Lebensmittelfarbe und eingelegten, zerkleinerten Kirschblättern gemischt. Wer die Kischblätter gar nicht mag, kann sie auch weglassen. Das Rezept habe ich ebenfalls von Cookpad.

Ich hatte erst versucht die Paste mit der normalen flüssigen roten Lebensmittelfarbe (auf Wasserbasis) die man in jeden Supermarkt bekommt zu färben. Leider hat dies nicht sehr gut funktioniert. Die Paste wollte einfach nicht rosa werden. Ich hatte zum Glück noch rote Lebensmittelfarbe auf Ölbasis daheim. Diese wird z.B. zum färben von weiße Schokolade verwendet. Damit hat es ohne Probleme geklappt. Kleiner Nachteil, man bekommt sie vielleicht nur in sehr großen Supermärkten. Meine hatte ich mir damals online bestellen.

Für 100g braucht ihr:
1. Die Kirschblätter kurz in ein Glas mit Wasser legen. Anschließend Stiele mit Ansätze abschneiden. Blätter fein hacken.

2. In einem Topf Shiroan mit 1/2 TL Wasser auf kleiner Stufe erhitzen. Unter rühren Tropfen für Tropfen die rote Lebensmittelfarbe hinzugeben bis gewünschte Farbe entstanden ist.

3. Die zerhackten Kischblätter mit zur rosa Paste geben und unter mischen.

Marichan  – (May 22, 2012 at 3:16 AM)  

Eine wunderschöne Farbe hast du da hinbekommen. *_*
Mit der flüssigen roten Supermarktfarbe ist mein Shiroan damals immer grauer geworden. schon komisch

Mokiko (Bohnenhase)  – (May 22, 2012 at 8:17 AM)  

Vielen Dank für das Kompliment :)
Ich habe zwar keine Ahnung mit welchen Lebensmittelfarben das Sakuraan in Japan gefärbt wird, aber unsere Supermarktfarben auf Wasserbasis sind wohl echt nicht dafür geeignet. Die Farben auf Ölbasis sind auch schon viel intensiver in der Farbe. Auf 500g haben mir schon 6 Tropfen für dieses rosa gereicht.

Anonymous –   – (March 19, 2013 at 12:25 PM)  

Hallo,

das ist wirklich eine klasse Farbe. Ich habe Sakuraan schon einige Male selber gemacht aber leider kam ich nie dazu die Kirschblätter unterzumischen.. Man findet sie auch irgendwie nirgendwo..auch nicht in den Asialäden an denen ich immer vorbeilaufe :/ - Ich finde deinen Blog übrigens super und meine Tochter freut sich immer über ihr Bento :) - du gibst einem ja sehr viele Ideen dafür^^.

Großes Lob an dich :)! Wäre dein Blog ein Kochbuch, würde ich es sicherlich kaufen ^.~

Mokiko  – (March 22, 2013 at 10:15 AM)  

Vielen, vielen Dank für dein großes Lob an mich. Ich fühle mich total geehrt ;) Ich versuche natürlich auch weiterhin ausgefallenes japanisches Essen und Bentos hier zu präsentieren.

Zu den Kirschblättern: Die bekomme ich hier leider auch nicht im Asia-Laden. Ich lege sie mir jedes Jahr neu ein. Wenn mein Kirschbaum endlich mal Blätter trägt, werde ich hierzu auch ein Rezept posten. Ich schreibe es mir mal auf meine To-Do-Liste.

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP