Ichigo Daifuku / いちご大福


At strawberry season the Japanese classics "Ichigo Daifuku" is a must. They are rice cakes (mochi) with a filling of a strawberry which is coated with anko.
It is my favorite version of daifuku and I'm looking forward every year, when I may make them again. I like the combination of mochi, strawberry and sweet bean paste very much ^u^

For filling I chose this time homemade Tsubushian (sweet, cooked, mashed azuki beans), because I had no desire to strain the mashed bean paste through a sieve, to get finer Koshian. But even with the lumpy consistency I find it very tasty. Also very tasty and nice looking they are with a white Shiroan or pink Sakuraan filling.

The recipe I made according to Allabout.co.jp. Here you also find a picture by picture instructions for the production.
I must admit that my Ichigo Daifuku at the beginning have looked not so pretty, because the production is a bit tricky due to the sticky mochi. But with a little practice, they look in the meantime very good ;)

That for the recipe required Shiratamako you can get in Japanese supermarkets or by MarukaieStore. If you should not find it, you can also use Mochiko or standard glutinous rice flour. Personally, I would always prefer to Shiratamako!

Recipe for 8 pieces:
  • 100g Shiratamako 
  • 80g sugar 
  • 170ml water 
  • potato starch 
  • 8 strawberries 
  • 160g Koshian or Tsubushian
1. First clean the strawberries and remove the leaves. Cover each strawberry with bean paste (leave the tops free). Set aside. 

2. Mix in a bowl shiratamako, sugar and water and stir to a liquid batter. Cover the bowl with a plate.

3. Cook the mass in the microwave (approx. 700W) so long until it becomes transparent. The cooking time can vary depending on the wattage, so check the mochi mass from time to time and stir around. The complete cooking time amounts approx. 2-3 minutes.

4. Now give the finished mochi mass on a with potato starch floured work disc. Sprinkle the mochi with potato starch and divide it with a knife into 8 equal pieces.

5. Form each piece into a round disk and wrap the strawberry with bean paste completely in it. Close the mochi batter on the bottom. Ready ^^
_____________________________________________________________________________________

Zur Erdbeersaison darf natürlich auch der japanische Klassiker "Ichigo Daifuku" nicht fehlen. Es handelt sich hierbei um Reiskuchen (Mochi) mit einer Füllung aus einer mit Anko umhüllten Erdbeere.
Es ist meine Lieblingsvariante von Daifuku und ich freue mich jedes Jahr aufs neue wenn ich sie wieder machen darf. Ich mag die Kombination von Mochi, süßer Bohnenpaste und Erdbeere einfach sehr gerne ^u^

Als Füllung habe ich mich diesmal für selbstgemachtes Tsubushian (süße, gekochte, pürierte Azukibohnen) entschieden, da ich keine Lust mehr hatte die Bohnenmasse zu noch feinerem Koshian durch ein Sieb zu passieren. Aber auch mit der stückigen Konsistenz finde ich sie einfach super lecker. Ebenfalls sehr lecker und hübsch anzusehen sind sie mit einer Füllung aus weißem Shiroan oder rosa Sakuraan.

Das Rezept habe ich nach Allabout.co.jp gemacht. Hier findet ihr auch eine Bild für Bild Anleitung zur Herstellung.
Ich muss zugeben das meine Ichigo Daifuku am Anfang auch noch nicht so hübsch ausgesehen haben, da die Herstellung doch etwas kniffelig wegen dem klebrigen Mochi ist. Aber mit etwas Übung sehen sie mittlerweile doch sehr ansehnlich aus ;)

Das im Rezept benötigte Shiratamako könnt ihr in japanischen Supermärkten oder z.B. bei Dae-Yang kaufen. Falls ihr keins finden solltet könnt ihr sie auch mit Mochiko oder dem handelsüblichen Klebereismehl nehmen. Ich würde geschmacklich aber immer Shiratamako bevorzugen!

Rezept für 8 Stück:
  • 100g Shiratamako
  • 80g Zucker
  • 170ml Wasser
  • Kartoffelstärke
  • 8 Erdbeeren
  • 160g Koshian oder Tsubushian
1. Als erstes die Erdbeeren säubern und die Blätter entfernen. Jede Erdbeere mit der Bohnenpaste umhüllen (Spitzen freilassen). Beiseite stellen.

2. In einer Schüssel Shiratamako, Zucker und Wasser mischen und zu einem flüssigen Teig rühren. Die Schüssel mit einem Teller bedecken.

3. Die Masse in der Mikrowelle (ca. 700W) so lange garen bis sie transparent wird. Die Garzeit kann je nach Wattzahl variieren, daher die Masse immer wieder prüfen und umrühren. Die komplette Garzeit beträgt ca. 2-3 Minuten.

4. Die fertige Mochimasse nun auf eine mit Kartoffelstärke bemehlte Arbeitsplatte geben. Mit Kartoffelstärke bestäuben und mit einem Messer in 8 gleichgroße Stücke teilen.

5. Jedes Stück zu einer runden Scheibe formen und die Erdbeere mit Bohnenpaste damit komplett umhüllen. Den Mochiteig am Boden verschließen. Fertig ^^ 

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP