Yaki Karē / 焼きカレー


Recently, I had already posted you about the delicious curry recipe for Karē Raisu. Now I have another option for you, what you can do with leftover or too much cooked curry.
Today's recipe is called Yaki Karē, which translated means "baked curry". It is a baked gratin of rice with curry sauce, grated cheese and egg as topping. Once you have cooked the curry, the rest is really easy. Therefore, I cook mostly a greater portion of curry and freeze it then in several portions. If necessary, I thaw the desired amount again. Lunch or dinner couldn't be easier ;)

Yaki Karē should be cooked the first time in 1955 in a coffee shop in the port of Moji city in Fukuoka Prefecture. At that time it was trend to bake gratins in the oven. In its original form was gratinated rice with curry, cheese and egg as topping. In the meantime, however, vary the form and taste depending on the restaurants. For example you can get, rice and sauce mixed together or separated, it can be served with or without eggs or with other meats or seafood.
___________________________________________________________________________________

Neulich hatte ich euch ja schon das leckere Curry Rezept für Karē Raisu gepostet. Nun habe ich eine weitere Variante für euch, was ihr mit zu viel gekochten oder übrig gebliebenen Curry machen könnt.
Das heutige Rezept nennt sich Yaki Karē, was übersetzt soviel wie "gebackenes Curry" heißt. Es ist ein Gratin bei der Reis mit Curry Sauce, geriebenen Käse und Ei überbacken wird. Wenn ihr erst einmal das Curry gekocht hat ist der Rest wirklich ein Kinderspiel. Deshalb koche ich auch meist eine größere Portion Curry und friere mir es portionsweise ein. Bei Bedarf taue ich dann die gewünschte Menge wieder auf. Einfacher kann ein Mittag- oder Abendessen wirklich nicht sein ;)

Yaki Karē soll zum ersten mal 1955 in einem Coffee Shop im Hafen der Stadt Moji in der Präfektur Fukuoka gekocht worden sein. Damals war es Mode Gratins im Ofen zu backen. Bei der ursprünglichen Form wurde Reis mit Curry, Käse und Ei überbacken. Mittlerweile variieren aber je nach Lokal Form und Geschmack. So kann Reis und Sauce gemischt oder getrennt sein, es mit oder ohne Ei serviert werden oder es mit anderen Fleischsorten oder Meeresfrüchten geben.

Recipe for 2-3 Persons: / Rezept für 2-3 Personen:
  • 2 cups uncooked rice / 2 Tassen ungekochter Reis
  • 250g curry sauce (e.g. according to this recipe) / 250g Curry Sauce (z.B. nach diesem Rezept)
  • 1 handful of grated cheese / 1 Handvoll geriebenen Käse
  • 1 egg / 1 Ei

Cook the rice and fill it then into a suitable baking dish. Meanwhile, preheat the oven to 200°C. Spread the prepared curry sauce over the rice and sprinkle with grated cheese. Finally crack an egg over the cheese and bake for 30 minutes at 200 ° C in the oven.
___________________________________________________________________________________

Den Reis kochen und anschließend in eine geeignete Auflaufform füllen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 200°C vorheizen. Die vorbereitete Curry Sauce über den Reis verteilen und anschließend mit geriebenen Käse bestreuen. Über den Käse noch ein Ei aufschlagen und für 30 Minuten bei 200°C im Ofen backen. 

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP