Simmered Kiriboshi Daikon / 切干大根の煮物


As I promised, I post today a recipe with Kiriboshi Daikon (dried radish), which I've dried last week, see here. I've decided me for the soy sauce simmered version, which we love to eat. This type of preparation belongs to the "Nimono dishes".

The ingredients you can vary freely, so that you can always cook it differently. Main ingredient is of course, dried radish and usually carrots. Also popular are various mushrooms and beans, Aburaage (fried tofu), pork or chicken, shrimp or fish. To that I have served rice.
Those who do not have dried radish, can cook it of course with fresh radish, this works also very well. Then omitted naturally the soaking time. Without meat, the recipe is very well suited for vegans and vegetarians. I also find it also cold for Bento very suitable.

As base I've used the recipe by E-recipe.

For 3 people you need:
  • 30g Kiriboshi Daikon
  • 2 small carrots
  • 1 chicken breast
  • 1 handful of sugar snaps
  • 200ml water
  • 1 tbsp sugar
  • 2 tbsp soy sauce
  • 2 tbsp Sake
  • 1 pinch salt and pepper
  • 2 tbsp sesame oil for frying
1. First soak the dried radish strips into lukewarm water for 10-15 minutes. Squeeze it well.

2. In the meantime, you can peel the carrots and cut into thin strips. Cut the chicken into bite size pieces.

3. Heat in a pot the sesame oil and brown the meat. Add the carrots and radish and roast it briefly. Deglaze with water and season with soy sauce, sugar, sake, salt and pepper. Let simmer for 10 minutes.

4. Shortly before the end of cooking add the sugar snaps and let simmer briefly.

5. Serve on a plate and serve hot with rice.
______________________________________________________________________________________

Wie versprochen gibt es heute ein Rezept mit Kiriboshi Daikon (getrockneten Rettich), welches ich letzte Woche selber gemacht habe, siehe hier. Ich habe mich für die in Sojasauce geschmorte Variante entschieden, die wir einfach total gerne essen. Diese Art von Zubereitung gehört zu den "Nimono-Gerichten".

Die Zutaten könnt ihr frei variieren, so das ihr es immer anders zubereiten könnt. Hauptbestandteil sind natürlich getrockneter Rettich und meist auch Möhren. Beliebt sind auch verschiedene Pilze und Bohnen, Aburaage (frittierter Tofu), Schweine- oder Hühnchenfleisch, Shrimps oder Fisch. Dazu haben ich noch Reis serviert.
Wer kein getrockneten Rettich zur Verfügung hat, kann es natürlich auch mit frischem Rettich kochen, dies klappt ebenfalls bestens. Dann entfällt natürlich auch das Einweichen.
Ohne Fleisch ist das Rezept auch super für Veganer und Vegetarier geeignet. Ebenfalls finde ich es in kalter Form für Bento sehr gut geeignet.

Bei dem Rezept habe ich mich grob nach dem von E-recipe gerichtet.

Für 3 Personen braucht ihr:
  • 30g Kiriboshi Daikon
  • 2 kleine Möhren
  • 1 Hühnerbrust
  • 1 Handvoll Zuckerschoten
  • 200ml Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Sake
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 2 EL Sesamöl zum Braten
1. Als erstes die getrockneten Rettich streifen in lauwarmen Wasser für 10-15 Minuten einweichen. Danach gut ausdrücken.

2. In der Zwischenzeit könnt ihr die Möhren schälen und in dünne Streifen schneiden. Hühnchen ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.

3. In einem Topf das Sesamöl erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Möhren und Rettich dazugeben und kurz mit anbraten. Mit Wasser ablöschen und mit Sojasauce, Zucker, Sake, Salz und Pfeffer abschmecken. 10 Minuten leicht köcheln lassen.

4. Kurz vor Ende der Garzeit die Zuckerschoten mit dazu geben.

5. Auf Teller anrichten und heiß mit Reis servieren.

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP