Chāhan / Japanese Fried Rice / チャーハン


Chāhan-dishes are next to Gohan-dishes very popular in Japan. Originally Chāhan adopted from China and is therefore also in many parts of Asia a very popular dish. So Chāhan is boiled rice which will fried in a pan together with many other ingredients such meat, vegetables, eggs, fish and seafood. It will mostly seasoned with soy sauce and other condiments.

Because Chāhan is a very variable recipe, I made it mostly spontaneously from vegetables remnants that are still in my kitchen. I spice it also always different, depending on my mood. So below you see my recipe how I like it at most. Instead of shrimp, I've take fresh north sea crabs from my fish dealer and instead for this dish popular Chāshū I've used meat of pork. Also ham tastes very good, too.
You can use for this dish all rice varieties of your taste. I personally prefer Japanese glutinous rice all other varieties of rice for all my dishes. But that is as always a matter of taste ;)

Depending on the preparation, it is therefore suitable for vegetarians and vegans! And of course it is a great side dish for Bento ;)

Recipe for 3-4 persons:
  • 400g boiled rice
  • 150g pork
  • 100g shrimp, crab or crab meat
  • 3 eggs
  • 1 carrot
  • 1 small leek
  • 1/4 Chinese cabbage
  • 1 tsp grated ginger
  • 1 grated garlic clove
  • 2 tbsp sake
  • 2 tbsp soy sauce
  • 1/2 tbsp sesame oil
  • salt and pepper
  • oil for frying
1. Cut the meat and vegetables into small pieces. Peel the ginger and garlic and grate them finely.

2. Heat in a pan some oil and brown the meat first from all sides. Place on a plate.

3. Now fry the eggs to scrambled eggs. Place also on a plate.

4. Then fry the vegetables. First, the firm types of vegetables and then the softer types. Season with sake, soy sauce, sesame oil, ginger, garlic, salt and pepper.

5. Add the rice now into the pan and fry it together with the vegetables. Add the meat, eggs and shrimp and fry again for a short time. If necessary seasoning again.
_____________________________________________________________________________________

Chāhan-Gerichte sind neben Gohan-Gerichte sehr beliebt in Japan. Ursprünglich wurde Chāhan aus China übernommen und ist daher auch in weiten Teilen Asiens ein sehr beliebtes Essen. Es handelt sich hierbei um gekochten Reis der mit vielen weiteren Zutaten wie Fleisch, Gemüse, Ei, Fisch und Meeresfrüchte zusammen in einer Pfanne angebraten wird. Zum würzen verwendet man meist Sojasauce oder andere Würzsaucen.

Da Chāhan ja ein sehr variables Rezept ist, mache ich es meist immer spontan aus Gemüsereste die sich noch in meiner Küche befinden. Auch würze ich es meist immer anders, je nach Laune. Unten findet ihr mein Rezept, so wie ich es aber am liebsten mag. Anstatt Shrimps habe ich aber diesmal frische Nordseekrabben von meinem Fischhändler genommen und statt das für dieses Gericht beliebte Chāshū habe ich durch normales Schweinegeschnetzeltes ausgetauscht. Auch gekochter Schinken schmeckt sehr gut dazu.
Als Reissorte könnt ihr eigentlich alle nehmen die ihr gerne mögt, wobei ich japanischen Rundkornreis persönlich allen anderen Reissorten für alle meine Gerichte vorziehe. Aber das ist ja wie immer Geschmacksache ;)

Je nach Zubereitungsart ist es daher auch für Vegetarier und Veganer geeignet! Und natürlich auch super als Bento-Beilage ;)

Rezept für 3-4 Personen:
  • 400g gekochten Reis
  • 150g Schweinegeschnetzeltes
  • 100g Shrimps, Krabben oder Krebsfleisch
  • 3 Eier
  • 1 Karotte
  • 1 kleiner Lauch
  • 1/4 Chinakohl
  • 1 TL geriebenen Ingwer
  • 1 geriebene Knoblauchzehe
  • 2 EL Sake
  • 2 EL Sojasauce
  • 1/2 EL Sesamöl
  • Salz und Pfeffer
  • Öl zum Braten
1. Das Fleisch und Gemüse in kleine Stücke schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und fein reiben.

2. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und zuerst das Fleisch darin kurz rundum anbraten. Aus der Pfanne auf ein Teller geben.

3. Nun die Eier in der Pfanne zu Rührei verarbeiten. Ebenfalls wieder auf einem Teller geben.

4. Danach wird das Gemüse angebraten. Zuerst die etwas festeren Sorten, danach die weicheren. Anschließend mit Sake, Sojasauce, Sesamöl, Ingwer, Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen.

5. Den Reis nun mit in die Pfanne geben und mit dem Gemüse weiter mit anbraten.  Fleisch, Eier und Shrimps hinzugeben und kurz noch mal mit anbraten. Gegebenenfalls noch mal nachwürzen.

malapascua  – (February 1, 2013 at 1:12 PM)  

mmhh das sieht wirklich lecker aus :-) Liebe Grüsse aus Zürich

Mokiko  – (February 1, 2013 at 1:28 PM)  

Vielen lieben Dank, Malapascua :)

Richelle  – (February 5, 2013 at 1:44 AM)  

I just was going to say that looks like the rice my mom makes (I'm Chinese) ;)

It's very delicious and so simple to make! Great picture of it though.

http://www.sushiibear.blogspot.com

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP