Bento #35: Berlin Skyline Bento


As promised, there is my holiday destination bento before my departure. Actually, it is better to use a scalpel to cut out the skyline, but unfortunately I have none. So I had to steal my daughter shortly her good school scissors *hehe*
It was a realy tricky work to cut out this skyline with scissors. But I think you can see that it presents "Berlin by Night". Would you have recognized it without post title? In addition to the houses you see in the middle the TV Tower and on the right the  Brandenburg Gate.

Somehow it draws us in the main holidays always to the maga-cities of the world. This time it was very spontaneous, because we've booked the hotel last week. For us nothing is more boring than just lying the whole time on the beach. One day is ok, but that's it ;) We prefer to walk the whole day to the cities and look at the historical and culinary side of the city. That's our thing. Lets see what pictures I can bring along for you (⌒∇⌒)

Perhaps one or the other of you has a tip what we should visit there (except the  usual things) or where we can go for lunch with kid. Because this is our first time in Berlin.

Complete Content:

Upper Box:
  • fried carrot strips with corn and black sesame
  • a tomato
  • pepper strips
  • mini schnitzel
  • rolled slice of cucumber and sausage
  • peach pieces
  • three flowers made from carrots, zucchini and cheese
Lower Box:
  • rice with kimchi furikake (but somehow you can see only sesame)(^▽^)
  • skyline cut out from nori
  • moon made ​​of cheese
______________________________________________________________________________________

Wie versprochen gibt es vor meiner Abreise noch mein Reiseziel-Bento. Eigentlich sollte man zum ausschneiden der Skyline besser ein Skalpell verwenden, aber leider besitze ich keins. Darum musste ich für dieses Projekt mal kurz meiner Tochter ihre gute Schul-Bastelschere entwenden *hehe*
Es war aber wirkliche eine friemelige Arbeit diese Skyline mit der Schere auszuschneiden. Ich denke man erkennt es aber trotzdem, dass es "Berlin bei Nacht" darstellen soll. Hättet ihr es auch ohne Post Titel erkannt? Neben den Häusern sieht man in der Mitte den Fernsehturm und rechts das Brandenburger Tor.

Irgendwie zieht es uns zum Haupturlaub immer in die Mega-Metropolen der Welt. Dieses mal war es sehr spontan, denn wir habe das Hotel erst letzte Woche gebucht. Es gibt für uns nichts langweiligeres als den ganzen Urlaub nur am Strand zu liegen. Ein Tag ist ok, aber das war es dann auch schon ;) Lieber sind wir den ganzen Tag auf den Beinen und sehen uns die historische und kulinarische Seite der Stadt an. Aber so sind wir halt. Mal schauen welche Bilder ich für euch mitbringen kann (⌒∇⌒)

Vielleicht hat der ein oder andere von euch ja noch Tipps was wir uns unbedingt anschauen sollten (außer den üblichen Dingen) oder wo man gut mit Kind essen gehen kann, da wir zum ersten mal in Berlin sind.

Kompletter Inhalt:

Obere Box:
  • gebratene Möhrenstreifen mit Mais und schwarzen Besam
  • eine Tomate
  • Paprikastreifen
  • Mini-Schnitzel
  • zusammengerollte Gurken- und Wurstscheibe
  • Pfirsichstücke
  • drei Blumen aus Karotten, Käse und Zucchini
Untere Box:
  • Reis mit Kimchi Furikake (man sieht aber irgendwie nur Sesam(^▽^)
  • Skyline aus Nori geschnitten
  • Mond aus Käse

Cooking Gallery  – (July 13, 2013 at 9:16 AM)  

Super Bento :)! Leider bin ich noch nie in Berlin gewesen...:(.

Mokiko (Bohnenhase)  – (July 13, 2013 at 2:39 PM)  

@Cooking Gallery: Dankeschööööön!!! (=^-ω-^=) Wie schon gesagt war ich auch nocht nie dort. Wir hatten es uns schon die letzten Jahre immer mal wieder vorgenommen, sind dann aber doch immer wo anders hin gefahren. Nun haben wir aber gesagt, jetzt oder nie und ganz spontan gebucht. Sonst wäre es bestimmt auch wieder nichts geworden ;)

the food dude  – (July 14, 2013 at 12:35 AM)  

What a beautiful bento, great photo! Have a great time in Berlin!

Shirley Wong  – (July 14, 2013 at 4:56 AM)  

the seaweed cut out is amazing! you are really good!! Have a wonderful trip!!

Sharalis  – (July 19, 2013 at 2:00 PM)  

Sieht wirklich sehr gut aus. Deine Bentos werden irgendwie immer aufwendiger. Ich würde gerne einmal wissen, wie lange du mittlerweile an einer sitzt. Ich meine man wird ja auch besser und daher geht einiges schneller. Vielleicht magst du mir ja mal antworten.

Ich finde das Besam ja lustig :3

Kannst du mir vielleicht ein paar Tipps für das Fotografieren geben. Deine Bilder sehen mittlerweile richtig professionel aus.

Mokiko (Bohnenhase)  – (July 30, 2013 at 4:10 PM)  

@ The food dude and Shirley: Thank you :) In the meantime, we are back again. We had a really nice time in Berlin. I will report soon about it.

@Sharalis: Vielen Dank für dein Kommentar. Ja nach Bento brauche ich immer noch zwischen 1/2 und 3/4 Stunde. Die meiste Zeit brauche ich für die Zubereitung der Sachen. Das bestücken des Bento und das legen der Motive geht dann recht schnell. Aber wenn man mal dran ist vergeht die Zeit eh wie im Flug ;)

Zu deiner Frage. Bei den Fotos mach ich eigentlich nicht viel mehr anders als damals. Ich benutze immer noch die selben Objektive (darunter auch ein Makro). Vielleicht fotografiere ich mittlerweile auch in einem anderen Winkel und dekoriere auch etwas mehr wie damals. Vielleicht deswegen. Aber trotzdem vielen Dank für das Kompliment *u*

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP