About

For english readers:

Welcome to my blog. Just call me Mokiko. I live near Frankfurt, I'm married and a mother of a seven year old girl. Although I'm not Japanese, but I love Japan and I love to cook Japanese food, and I also enjoy preparing cute healthy bento (Japanese lunch box) for my daughter.
I'm interested about the topic of Japan now since over 15 years. Everything started in my youth with manga and anime. Later, the cultural aspects, as well as the written and spoken language were added. For several years I cook and bake mainly Japanese dishes. Why? First, in my opinion the Japanese cuisine is really healthy and not so extraordinary, as many think, and secondly, my family and I find it just delicious. Moreover, Japanese cuisine offers much more than just the famous sushi.

As I already wrote in the beginning, I love to make bento for my daughter. The most are simple bento with bread and vegetables for the school. But when I have the time, I make sometimes more complex bento (charaben). Charaben are chatacter bento and representing figures or scenes and make the food alive. I like this creative- and skill work. Because charaben are more time consuming in production than traditional bento, I just can not make it every day. But I try to make it regulary. The most beautiful bento I will show you then here on my blog. My work you can admire in my bento gallery.

Other hobbies of mine are my dog​​, to photograph, to travel, to crochet and I love to collect Japanese cooking tool's, tableware, cookbooks and bento accessories.

But, apart from this, I will post besides Japanese recipes and bento other topics about Japan. These can also be posts about travel, restaurant reviews, Japanese handicrafts and other product presentations. I will always try to find new and interesting topics for you.

For questions, concerns and suggestions just click on my contact form. I will answer you. Of course, comments are always very welcome (^▽^)


How I came to the blog name?:

As you have already read, I write about a many different topics about Japan. Thus, I've decided me finally for a neutral blog name. Have you ever wondered what the name "Bohnenhase" (bean rabbit) has to do with Japan? More about the beginning of the name, I would like to tell you here:

It started with the two porcelain rabbits, which you can see on the picture below. With the purchase came the idea of a sketch of the rabbits. My daughter was then the opinion, that the rabbit looks like a bean. Somehow, she's right. What children have so great ideas, right? So we call the rabbits now Bohnenhase. I found the name quite cute and somehow consistent with Japan, so I've named the blog so.

Rabbits are often associated in Japan with lunar deity and are a symbol of rebirth, resurrection and fertility. It reminded me of the Japanese saga "Tsuki no Usagi"(Moon rabbit).
According to the Chinese zodiac, was 2011 in Japan the year of the rabbit. Here you can read more about it.

Well, with beans I associate e.g. azuki beans from which anko is made. Anko is very often used in Japan as a filling for traditional sweets (wagashi).

So you see there is commonalities between my blog name and Japan. More as you thought ;)
But now I wish you much fun with my blog. Look and enjoy ^-^

Mokiko

Please note: English ist not my mother tongue, but I give my best. Please forgive me my spelling mistakes ;)




Für deutsche Leser:

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Nennt mich einfach Mokiko. Ich komme aus der nähe von Frankfurt, bin verheiratet und Mutter einer 7 jährigen Tochter. Ich bin zwar keine Japanerin, aber ich liebe Japan, japansches Essen zu kochen und für meine Tochter niedliche gesunde Bento (japanische Lunch Box) zu kreieren.
Für Japan interessiere ich mich jetzt schon seit über 15 Jahren. Angefangen hat es damals mit Mangas und Animes. Mit der Zeit kamen dann die kulturellen Aspekte hinzu, sowie die Schrift und Sprache. Seit einigen Jahren koche und backe ich fast hauptsächlich nur noch japanische Gerichte. Warum? Erstens ist die japanische Küche meiner Meinung nach sehr gesund und gar nicht so außergewöhnlich von ihren Zutaten wie meist gedacht und zweitens finden meine Familie und ich es einfach lecker. Außerdem bietet die japanische Küche viel mehr als nur das bekannte Sushi.

Auch mache ich wie schon geschrieben gerne Bento für meine Tochter. Meist sind es einfache Bento mit Brot und Gemüse für die Schule. Wenn ich Zeit finde mache ich ihr manchmal auch aufwendigere Bento, die sich Charaben nennen. Charaben sind Chatakter-Bento, die Figuren oder Szenen darstellen und das Essen so lebendig werden lassen. Ich mag daran mich kreativ und geschicklich austoben zu können. Da Charaben etwas zeitaufwendiger in der Herstellung als traditionelle Bento sind, schaffe ich es natürlich nicht davon jeden Tag eins zu machen. Aber ich versuche es regelmäßig beizubehalten. Die schönsten Bento zeige ich dann natürlich auch hier auf meinem Blog. Meine Werke könnt ihr auch in meiner Bento-Gallery bewundern.

Weitere Hobbys von mir sind mein Hund, die Fotografie, zu reisen, ich häkel gerne und sammel für mein Leben gerne japanische Küchenutensilien, Geschirr, Kochbücher und Bento Zubehör.

Aber auch sonst beschäftige ich mich auf meinem Blog neben japanischen Rezepten und Bento allgemein mit dem Thema Japan. Das können auch Berichte über Reisen, Restaurant Bewertungen, Japanische Handwerkskunst, oder Produktvorstellungen sein. Ich bin immer bemüht neue interessante Themen für euch zu finden.

Bei Fragen, Kritik und Anregungen klickt einfach auf mein Kontaktformular. Ich werde euch dann antworten. Kommentare sind natürlich auch jederzeit Wilkommen (^▽^)


Wie kam ich auf den Blogname?:

Wie ihr ja bereits oben lesen konntet, beschäftige ich mich auf meinem Blog ja mit verschiedenen Themen über Japan, daher habe ich mich auch für einen neutralen Blognamen entschieden. Ihr fragt euch auch sicher, was der Name "Bohnenhase" mit Japan zu tun hat? Mehr über die Entstehung des Namen möchte ich euch gerne hier erzählen:

Alles fing mit den zwei Porzellanhasen an die ihr oben sehen könnt. Mit dem Kauf entstand die Idee einer Skizze der Hasen. Meine Tochter war dann der Meinung der Hase auf der Zeichnung würde einer Bohne ähneln. Irgendwie hatte sie recht. Was Kinder doch für tolle Ideen haben, oder? So nennen wir die Hasen nun immer Bohnenhase. Da ich den Namen recht niedlich fand und er doch irgendwie zu Japan passt, habe ich den Blog dann so genannt.

Hasen werden in Japan häufig mit der Mondgottheit in Verbindung gebracht und stehen als Symbol für die Wiedergeburt, Auferstehung und Fruchtbarkeit. Hierzu fällt mir auch die japanische Sage "Tsuki no Usagi" (Mondhase) ein. So war auch nach dem Chinesischen Tierkreiszeichen 2011 in Japan das Jahr des Hasen. Hier könnt ihr mehr darüber lesen.

Naja und mit Bohnen verbinde ich z.B. die Adzukibohne aus der Anko gemacht wird. Anko wird nämlich sehr häufig in Japan als Füllung für traditionelle Süßigkeiten verwendet (Wagashi).

Also ihr seht es gibt doch Gemeinsamkeiten zwischen meinen Blognamen und Japan. Mehr als ihr dachtet, oder ;)
Nun wünsche ich euch aber viel Spaß beim lesen, stöbern in meinem Blog ^^

Eure Mokiko

Read more...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hits

free counters

Bohnenhase Fans Worldwide

  © Blogger template Shush by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP